News

Sehr geehrte Besucher,

undefined

der Heimatverein Fischbeck / Weser e.V. begrüßt Sie auf seiner Internetseite. Wir möchten Ihnen Informationen vermitteln und Sie neugierig machen auf das über 1.100 Jahre alte Stiftsdorf und sein über 1.000jähriges Stift. Die kunst- und kirchengeschichtlichen Kostbarkeiten, die Kirche, das Ensemble des Stiftes, die beeindruckende Geschichte sowie die wunderschöne Landschaft inmitten des Weserberglandes an der Weser, laden Sie zu einem Besuch ein.

Der Heimatverein hat in seiner Satzung verankert, die Geschichte des Stiftsdorfes zu wahren, die Landschaft und die Natur für unsere Nachkommen erhalten, den Tourismus zu fördern sowie auf die einzigartigen Besonderheiten aufmerksam machen.

Wir möchten unsere Mitbürger bei der Verwirklichung unserer Ziele einbinden und Sie auf unserer Internetseite in Kurzform informieren und Sie zu einem Besuch anregen. Als Service bieten wir Ihnen und unseren Mitgliedern Informationen über den Ort Fischbeck und seine Geschichte, das Stift, die Stiftskirche sowie den Stiftsgarten eine Bildgalerie, eine Straßenkarte und –verzeichnis, die Wetterkarte, einen internen Organisationsbereich und lassen Sie teilhaben an unserem Vereinsleben. Seien Sie willkommen und fühlen Sie sich wohl beim Heimatverein Fischbeck.

Der Heimatverein Fischbeck e.V. (HV)

Der HV wurde 1950 als Untergruppe Fischbeck des Verkehrsverein Hessisch Oldendorf und Umgebung gegründet. Die Aufgaben waren klar definiert: Verschönerung des Ortsbildes, Erschließung des Fremdenverkehrs, Pflege des Brauchtums, Aufstellen von Bänken pp. Wegen unterschiedlicher Interessen mit dem Dachverein wurde die Gründung eines selbstständigen, unabhängigen Vereins beschlossen und am 03.03. 1954 als Verschönerungsverein Fischbeck einstimmig beschlossen. In den Folgejahren beteiligte sich der Verein an der Neugestaltung des Kriegerdenkmals und der Attraktivität des Stiftsdorfes. Hervorzuheben ist die „Knüppelgarde“, die aus sechs Rentnern bestand und 15 Jahre ab 1965  für Ordnung und Sauberkeit in und um Fischbeck sorgte und die Materialkosten selbst trug. Der Verschönerungsverein hatte einen rasanten Zuwachs und 1991 zählte der Verein 464 Mitglieder. Alleen wurden gepflanzt, Plätze neu gestaltet, Wanderwege angelegt, Bänke aufgestellt, die historischen Orte beschildert, und, und, und. Daneben konnten die Grenzbeziehung (1951), das Braunkohlessen (1964), das Maibaumaufstellen (1985) als kommunikative Begegnung für Fischbecker ins Leben gerufen werden.  45.000,00 DM für Maßnahmen und die Hilfe vieler freiwilliger Helfer verschönerten unsere Heimat. Eine Erfolgsgeschichte!

Aus dem Verschönerungsverein wurde 1989 wegen dem gesellschaftlichen Wandel anzupassenden Ziele nach einem Mitgliedervotum der Heimatverein Fischbeck e.V., der seit dem 26.06.1990 als gemeinnütziger Verein beim Amtsgericht Hameln in das Vereinsregister eingetragen ist. Der neue Vorstand strukturierte den Verein neu, delegierte Verantwortung und formulierte in der Satzung präzise Ziele, wie

• Mitarbeit im Naturschutz und der Landschaftspflege; Mitwirkung in Anhörungsverfahren

• Förderung des Wissens um historische Baudenkmäler  und um die besondere Geschichte des Stiftes sowie des Stiftsdorfes

• Wahrung des Brauchtums durch Heimatabende, historische Umzüge, Grenzbeziehungen, Maibaumschmücken

• Förderung des Tourismus durch Aufstellen von Informationstafeln mit Straßenkarte und –verzeichnis, Ruheplätze, Wanderwege, Radwanderwege, Bänke, Informationsschriften

• Konstruktive überparteiliche Zusammenarbeit mit dem Ortsrat, der Dorfgemeinschaft und den Menschen des Stiftdorfes.

Die Ideen und Initiativen der Gründer sind bis heute kontinuierlich fortgesetzt und optimiert. Der Vereinsbeitrag 7,00 € pro Person und Jahr – 11,00 € pro Familie und Jahr, ist bewusst niedrig gehalten, damit jeder Bewohner die Möglichkeit hat, die gemeinsamen Ziele zu verwirklichen und zu unterstützen.